Marie Cool I Fabio Balducci

Ohne Titel

Marie Cool I Fabio Balducci, Courtesy Mudam

Marie Cool I Fabio Balducci, Courtesy Mudam

Ganz ohne ausdrückliche Expressivität oder Thematik setzen Marie Cool und Fabio Balducci, die seit 1995 zusammenarbeiten, einfache und sich wiederholende Gesten in oft gemächlichen Rhythmus und mit großer Präzision in Szene. Dabei benutzen sie einen auf wenige alltägliche Gegenstände beschränkten Fundus an Elementen, wie DIN A4-Blätter, Draht, Klebeband, Stifte und arbeiten mit einfachen Phänomenen , wie Licht, Schatten und Ortswechsel.
Seit 2005 stellen sie mit dem Fotokopiergerät überarbeitete Zeichnungen her. Die durch das Öffnen des Deckels während des Kopiervorgangs entstehenden Effekte des Zufalls geben diesen Zeichnungen ihren fragilen Charakter, der an die Zartheit ihrer Performance erinnert, während die dargestellten Figuren eine spezielle Räumlichkeit und Zeitlichkeit erhalten.

Text: MUDAM