Ausstellungsorte

Kunsthalle Osnabrück  Foto: Christian Grovermann

konkret mehr Raum! ist die erste gemeinsame Ausstellung der Kunsthalle Osnabrück, des Felix-Nussbaum-Hauses und des Kulturgeschichtlichen Museums.

Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück Foto: Kulturgeschichtliches Museum, Presse- und Informationsdienst

Ortsspezifische Kunstwerke im städtischen Außenraum schaffen eine Verbindung zwischen den drei Ausstellungshäusern.  Ausgangspunkt der Ausstellung ist das Werk des berühmten Osnabrücker Künstlers und Vertreters der Konkreten Kunst, Friedrich Vordemberge-Gildewart (1899–1962).

Felix-Nussbaum-Museum Foto: Felix-Nussbaum-Haus , Presse-und Informationsamt

Abbildung: Friedrich Vordemberge-Gildewart: K 151 Triptychon (1945/46) Öl auf Leinwand, 80 x 180 cm, © Felix-Nussbaum-Haus / Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück

konkret mehr Raum zeigt Werke zeitgenössischer Künstler, die die konkrete Formensprache des 20. Jahrhunderts aufgreifen und weiterentwickeln.  Im Untergeschoss des Felix-Nussbaum-Hauses, welches seit 1998 die Werke des in Osnabrück geborenen und in Ausschwitz ermordeten jüdischen Malers Felix Nussbaum beherbergt, befindet sich auch der sogenannte VG-Raum.

 

 

Die Vordemberge-Gildewart-Sammlung und die Architektur des renommierten amerikanischen Architekten und Stadtplaners Daniel Libeskind, dessen Formensprache unübersehbar an den Konstruktivismus anknüpft, bilden den Bezugspunkt zur Ausstellung konkret mehr Raum!

weiterlesen