Pedro Cabrita Reis

Pedro Cabrita Reis, Draft THE GILDEWART LINE Foto: Hermann Pentermann

Konkret-092-k

Pedro Cabrita Reis, Draft THE GILDEWART LINE Foto: Hermann Pentermann

Konkret-100-k

Pedro Cabrita Reis, Draft THE GILDEWART LINE Foto: Hermann Pentermann

Pedro Cabrita Reis: The Gildewart Line

Das Werk von Friedrich Vordemberge Gildewart, konkreter Künstler der ersten Stunde und einer der renommiertesten Künstlerpersönlichkeiten der Stadt Osnabrück, kann als ein Fluchtpunkt der Ausstellung „konkret mehr Raum“ betrachtet werden. Seine eleganten geometrischen Kompositionen zeichnen sich durch eine klare Linienführung aus, die keinen Anspruch darauf erheben, etwas abbilden oder darstellen zu wollen.

Pedro Cabrita Reis, international bekannt für Installationen, die Räume auf eigenwillige Weise vermessen oder gar neu schaffen, hat seine Lichtinstallation an der Fassade der ehemaligen Dominikanerkirche, die heute einen Teil der Ausstellungsräume der Kunsthalle Osnabrück bildet, dem Werk VGs gewidmet, wie die Osnabrücker den Mitbegründer der konkreten Kunst liebevoll nennen. Cabrita Reis zieht seine Linie allerdings nicht mit dem Pinsel, sondern mit einer LED-Leuchtröhre. Er hat den Sandsteinfries, der die West- und Südfassade der Kirche wenig unterhalb des Traufsteins umrundet, zur Orientierung genommen und unterstreicht dieses ansonsten vielleicht wenig auffällige architektonische Element durch eine fortlaufende leuchtende Linie – die „Gildewart Linie“. Diese ist, streng genommen, nicht nur ein Strich, sondern verdeutlicht die räumliche Tiefe des gotischen Baus, lenkt den Blick vom Stadtring in Richtung Innenstadt und kreiert damit eine Verbindung zwischen Osnabrücks Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst und dem ehemaligen Wohnhaus eines der wichtigsten Vertreter der Moderne im Osnabrück des 20. Jahrhunderts. Die scheinbar einfache Intervention verschränkt damit Raum und Zeit und schafft ein Symbol für die notwendige Verknüpfung der Gegenwart mit einer Vergangenheit, der sie unumgänglich verpflichtet ist.

Pedro Cabrita Reis wurde 1956 in Lissabon geboren und gehört zu den führenden Künstlern in Portugal. 1992 nahm er an der documenta IX in Kassel teil; 2003 vertrat er sein Land bei der Biennale in Venedig. 2010 richtete ihm die Hamburger Kunsthalle eine retrospektive Einzelausstellung aus.

http://www.pedrocabritareis.com

Text: Julia Draganovic

PCR Studio / João Ferro Martins

Foto: Pedro Cabrita Reis Studio / João Ferro Martins

 

Pedro Cabrita Reis, Draft THE GILDEWART LINE

Pedro Cabrita Reis, Draft THE GILDEWART LI